Agenda Angebote Was tun bei Downloads Aktuelles und Rückblick Über uns Links  

17.03. Suppentag

Suppe

In der vollen Aula im Schulhaus Pünt versammeln sich alle Altersgruppen aus Ossingen und Neunforn zum traditionellen Suppensonntag. Einige Kinder stehen nach dem Aufruf von Pfarrer Wilfried Bührer vorne und warten gespannt auf ihren Auftrag. Sie dürfen ein besonderes Würfelspiel spielen. Jede Zahl, die sie mit dem grossen Soft-Würfel werfen, stellt einen anderen Ort auf der Welt dar, an dem das würfelnde Kind hätte zur Welt kommen können, wäre es nicht ausgerechnet in eine Familie in Ossingen oder Neunforn hineingeboren worden. Nach jedem Wurf liest Wilfried Bührer vor, unter welchen Bedingungen das Kind an Orten auf der Welt wie San Francisco oder Kairo aufwachsen würde.

Aus Galater 6 nimmt Pfarrer Hannes Brüggemann-Hämmerling die Worte auf, dass einer des anderen Last tragen soll. Er erzählt die Geschichte von Timo und seinem Grossvater. Timo hilft seinem traurigen Grossvater, indem er ihn umarmt und ihn so über den Verlust seiner Frau, Timos verstorbener Grossmutter, hinwegtröstet. Als Timo seinen Grossvater aus der Umarmung löst, dankt er seinem Enkel für den Trost. Erstaunt wundert sich Timo, dass sich sein Grossvater bei ihm bedankt, ist es doch das Normalste der Welt, dass man sich hilft. Timo kennt doch die tröstenden Arme und Worte seiner Mutter, wenn er traurig ist. Wieviel grösser sind erst die Schultern Gottes, die unsere Lasten tragen? Wie unendlich viel grösser ist Gottes Zuwendung, die uns Trost schenkt?

Die Lieder begleitet Regula Dudás herausragend am Klavier. Zwischendurch dürfen wir dem Turnerchörli lauschen, welches uns mit mehrstimmigem Gesang erfreut. Begleitet wird das Chörli durch Posaune und Bariton. Leider ist nach dem Suppensonntag Schluss mit dem Chörli, es löst sich auf. Welch Glück für uns, nochmals in den Hörgenuss gelangt zu sein.

Brigitte Roth vom Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) informiert über das Projekt, welches wir am Suppentag unterstützen. Exportschwierigkeiten, eine schwache Zivilgesellschaft und die Finanzkrise zählen zu den Hauptursachen, warum Moldavien zu den ärmsten Ländern Europas gehört. HEKS arbeitet mit lokalen Organisationen zusammen und setzt sich für ein verbessertes Einkommen der Menschen ein. Dafür werden insbesondere beim Projekt «Förderung von Weinbau und Tafeltrauben-Produzentinnen in der Republik Moldau» Traubenproduzenten beraten und geschult. In insgesamt 184 Tagesveranstaltungen wurden 3291 Teilnehmer mit den Regeln des Marketing weitergebildet. Kühlhäuser wurden gebaut, damit die Trauben länger haltbar sind. Mit einer Marketing-Kampagne wurde erreicht, dass 120t Trauben nach Rumänien und 190t nach Polen verkauft werden konnten. Das Projekt leistet Hilfe zur Selbsthilfe. Die Weinbauern werden vermutlich irgendwann nicht mehr vom HEKS unterstützt werden müssen.

In der Küche duftet es verführerisch nach Suppe. Die Thali-Köche schöpfen fleissig Teller um Teller des köstlichen Magenfüllers. Der Hunger aller anwesenden Besucher wird gestillt. Manch einer lässt sich einen Nachschlag bringen. Der anschliessende Kaffee wird mit leckeren Kuchen von freiwilligen Bäckerinnen genossen. An dieser Stelle sei allen HelferInnen ein herzliches Dankeschön ausgedrückt, sei es beim Einrichten der Aula, beim backen, kochen, musizieren, unterhalten, ausschenken und und und… Ein gelungener Suppentag geht bei gemütlichem Zusammensein viel zu früh zu Ende.

Die folgende Bildergalerie gewährt Eindrücke vom Suppentag 2019.

 
Feierliche Amtseinsetzung von Pfarrer Hannes Brüggemann-Hämmerling im Rahmen des Erntedank-Gottesdienstes um 14:00 Uhr mit Vize-Dekan Hans Peter Werren und unter Mitwirkung des Trachtenchors Ossingen. Zum anschliessenden Verweilen sind alle herzlich eingeladen.
mehr...
Wollten Sie selber schon mal auf der Kanzel stehen? Was würden Sie am Gottesdienst ändern? Wollen Sie über Gott und die Welt erzählen, wollen Sie gerne singen oder Theater spielen? Seien Sie herzlich eingeladen zum Infoabend und ersten Treffen am Mittwoch, 16. Oktober 2019 in Ossingen.
mehr...
In Anwendung von Artikel 42 Absatz 2 des Gemeindegesetzes des Kanton Zürich und Artikel 14 Absatz 4 der Kirchgemeindeordnung, in Kraft ab 1. Januar 2020, werden die Interessenbindung der Kirchenpflege Ossingen offengelegt.
mehr...
Die neue Ausgabe des chileblatt.regional ist als pdf-Datei zum Download verfügbar.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Nächste Anlässe:
Minichile
Am 21.10.2019 um 13:30 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal, Karin Schmid
mehr...
Spiel- und Spassnachmittag
Am 22.10.2019 um 14:00 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal, Katharina Steiner
mehr...
3. Klass-Unti
Am 24.10.2019 um 15:20 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal, Karin Schmid
mehr...
Minichile
Am 28.10.2019 um 13:30 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal, Karin Schmid
mehr...
Club 4
Am 31.10.2019 um 15:20 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal, Karin Schmid
mehr...
Minichile
Am 04.11.2019 um 13:30 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal, Karin Schmid
mehr...
Kolibri
Am 09.11.2019 um 09:30 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal,
mehr...
Spiel- und Spassnachmittag
Am 12.11.2019 um 14:00 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal, Katharina Steiner
mehr...
3. Klass-Unti
Am 14.11.2019 um 15:20 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal, Karin Schmid
mehr...
Minichile
Am 18.11.2019 um 13:30 Uhr
Ossingen, Einkehrsaal, Karin Schmid
mehr...